30 und mehr Sportabzeichen325Am Donnerstag, 23. November, hatten sich wieder zahlreiche Gäste im Clubhaus der TSV Reinbek versammelt, um der Verleihung der Sportabzeichen beizuwohnen.

In diesem Jahr gab es eine Premiere, erstmal konnte Herr Schlichting keine genaue Anzahl der Teilnehmer nennen, da die Grundschulen Schönningstedt und Mühlenredder ihre Daten direkt bei dem Kreissportverband eingereicht hatten. Somit konnten an dem Abend nur 51 Sportabzeichen überreicht werden, an 47 Erwachsene und 4 Kinder. 

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Norbert Schlachtberger bedankte dieser sich bei den anwesenden ehrenamtlichen Prüfern mit einem kleinen Präsent bei Dietmar Richter, Klaus Thomas, Wolfram Zimmermann, Carl-Heinz-Duncker und Obmann Hans-Eckhard Schlichting. Seit 27 Jahren ist er nun schon dabei und hat schon weitaus mehr als 9.000 Sportabzeichen abgenommen. Ihm ist kein Weg zu weit, kein Termin zu viel und jeder Prüfling liegt ihm persönlich am Herzen. Er nimmt auch bei Sonderterminen außerhalb der Trainingssaison dankenswerter Weise Abzeichen ab.

Seit vier Jahren wird das Sportabzeichen nach Leistung verliehen. Je nach erreichter Punktzahl in den Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination bekommt man Bronze, Silber oder Gold verliehen. Schwimmen zählt nicht mehr zur jährlich sich wiederholenden Disziplin und auch das Werfen oder Kugelstoßen kann durch andere Übungen je nach Altersstufe ersetzt werden.
Schon seit längerem ist das Sportabzeichen auch bei Auszubildenden und Studenten gefragt. Für einige Studiengänge wird es sogar als Eingangsvoraussetzung verlangt. Auch Firmen unterstützen das Sportabzeichen, einige zahlen ihren Angestellten sogar Prämien für das Erreichen. Fragen Sie doch mal ihren Chef.Hans Eckhard Schlichting325

Der jüngsten Teilnehmer war in diesem Jahr Leander Siebern-Thomas (Jg. 05). Das Sportabzeichen mit der Zahl 10 erhielten Oskar Hoffmann und Ingrid Krausler. Jürgen Lange bekam sein 20. Abzeichen verliehen. Heidemarie Wedde und Günter Witt freuten sich über ihr 30. Sportabzeichen.
Das 34. Sportabzeichen bekam Gerhardt Wolke. 36 Sportabzeichen liegen hinter Johann Fornacon, Eckhard Petter und Ursula Schlichting. Winfried Hartmann und Bernd Uwe Rasch erlangten ihr 38. Sportabzeichen sowie Herma Fornacon, Dr. Dietmar Richter und Norbert Druba ihr 39stes.

Hans-Eckhard Schlichting selbst bekam sein 42. Sportabzeichen verliehen ebenso wie Christa Wolke. Das 44 Sportabzeichen konnte am Donnerstag leider nicht mehr übergeben werden, Alfred Wiener machte im Januar dieses Jahres noch sein Sportabzeichen, ist aber kurze Zeit später im Alter von 78 Jahren verstorben. Die zweithöchste Anzahl schaffte Carl-Heinz Duncker mit seinem 47. Sportabzeichen und Prof. Dr. Hartmut Freytag bekam an diesem Abend sein 48 Goldenen Sportabzeichen, um hier nur einige außergewöhnliche Leistungen zu nennen. Das ist wirklich eine tolle Leistung. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison.

Ehrenamtliche Helfer