Mission: Gemeinschaft

Endlich war es soweit! Am Freitag, den 03.06. haben wir uns am frühen Mittag aufgemacht zum „Haderslev Cup 2022“ Fußballturnier in Dänemark. Auf unser erstes internationales Turnier haben wir uns 6 Monate gefreut und sind mit zwei Mannschaftsbussen aufgebrochen.

Bereits auf der Hinfahrt war die Stimmung ausgelassen und die Vorfreude auf die beiden Turniertage riesig. Natürlich hörten wir schon nach der ersten Stunde Fahrt, die allbekannten Fragen: „Wann sind wir da?“, „Ich habe Hunger und Durst“, oder „Ich kann nicht mehr und wie lange noch?“. Routiniert haben wir alle Fragen geduldig beantwortet oder ignoriert.
Nachdem wir angekommen waren und uns bei der Turnierleitung angemeldet hatten, ging es zum Abendessen. Kurz und schmerzlos, wir fanden uns 20 Minuten Später bei McDonalds wieder. Wenn man so viele Hamburger und Cheeseburger bestellt, sollte man sich nicht über die Blicke wundern!

Im Vordergrund stand an den drei Tagen nicht das Turnier, sondern die Mannschaft und die gemeinschaftliche Zeit. Wie es sich gehört haben in einem Klassenzimmer auf Isomatten oder Luftmatratzen und in Schlafsäcken geschlafen. Zwölf Kinder und drei Trainer. Die Kinder hatten zwei erholsame Nächte. Wir Trainer kämpfen noch heute mit den Folgen.

Am ersten Tag hatten wir 3 Spiele in unserer Gruppe. Wir sind sehr gut ins erste Spiel gestartet und konnten dieses überzeugend gewinnen. Danach war die Stimmung hervorragend und so bestritten wir auch das zweite Spiel siegreich. Im dritten Spiel hatten wir einen sehr starken dänischen Gegner, der uns verdient 2:0 geschlagen hatte. Bekanntlich sind solche Spiele die wertvollsten und die leereichsten zugleich.
Gegen Mittag waren wir dann mit unseren Vorrundenspielen fertig, und hatten uns in unserer Gruppe, mit einem guten zweiten Platz, für das Viertelfinale am nächsten Tag qualifiziert.
Nun war es Zeit für gemeinschaftliche Freizeit. Vorher zurück in die Unterkunft und die Kinder (mit Badehose) abduschen. Nur Bilder können diesen Spaß beschreiben. Danach konnten wir die Stadt unsicher machen.
Mit 12 Kindern auf einen Nenner zu kommen, wenn es um das Abendessen geht, ist eine wahre Herausforderung. Die Idee zum Abendbrot Döner zu essen, stellte sich schnell als unmöglich heraus. Irgendwie wollte nicht jeder einen Döner haben wie wir Trainer! Also haben wir uns auf das Bewerte geeinigt, Pizza Margaritha und Salami. Da wir noch nie für so viele Personen bestellt hatten, wurden vier 50 cm Mega Pizzen bestellt. Sollte reichen! Eingepackt, schnell zum Auto und zurück in die Schule. Alle wurden satt, und wir Trainer fühlten uns wie zuhaue, Reste Essen.

An dem folgenden Abend haben wir noch zusammen das Spiel Deutschland gegen Italien gesehen. Dazu hatten wir einen Beamer mitgebraucht, und eine Erdkundekarte als Leinwand umfunktioniert - clever ;-). Das Besondere an dem Abend war, dass wir das Spiel gemeinsam mit unseren morgigen Viertelfinalgegnern gesehen haben. Wir hatten eine Menge Spaß zusammen. Schlussendlich sind die Kinder gegen 23 Uhr, nachdem wir eine Folge Drei ??? abgespielt haben, eingeschlafen. Geheimtrick.

Am zweiten und letzten Tag mussten wir bereits um 6:30 Uhr aufstehen und unsere Sachen packen, aufräumen, Frühstücken und uns auf das Spiel mit einer Taktikbesprechung vorbereiten. Voller Tatendrang und Vorfreude haben wir uns auf das Viertelfinale vorbereitet.

Das konnten wir mit einer überragenden Leistung gewinnen, und haben uns für das Halbfinale qualifiziert. Die Stimmung war großartig und wir wollten genau da weitermachen, wo wir im letzten Spiel aufgehört hatten. Das Halbfinale begann aus unserer Sicht gut. Wir konnten uns einige Torchancen erarbeiten. Wer aber die Tore nicht macht, wird bekanntermaßen irgendwann bestraft, und so war es letztendlich auch. Nach der halben Spielzeit, hatten wir den Spielpfaden verloren und lagen 3:0 zurück. Niemals aufgeben, niemals! Wir haben uns wieder ins Spiel zurück gearbeitet, und konnten dann doch noch zeigen was wir können. Es wurde nochmal knapp, aber letztendlich haben wir 5:3 verloren.

Kopf hoch! Die Kinder wiederaufgebaut und fokussiert. Das Spiel um Platz drei ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem deutlichen und überzeugen Sieg, konnten wir uns den großartigen 3. Platz bei Haderslev Cup 22 sichern!

Wir sind stolz auf euch! Klasse gemacht und wir kommen wieder.

Großen Dank gebührt auch den Eltern für eure riesige Unterstützung. Uns fehlte es an nichts! Kistenweise Getränke, Tonnen von Obst und Kuchen versüßten uns die Tage. Das ist nicht selbstverständlich und dafür DANKE!

Abschließend haben wir uns bei der Siegerehrung feiern lassen und die Rückfahrt angetreten. Es war ein gigantisches Erlebnis mit einem klasse Ergebnis. Ihr seid eine fantastische Mannschaft und wir Trainer sind immer wieder erstaunt, was für ein Glück wir mit euch haben!

Weiter so…

 

Du hast Lust auf Fußball und bist gerne Teil einer Mannschaft? Dann bist du genau richtig bei uns. Wir suchen für unsere 1. Mannschaft spielstarke Verstärkung. Bei Interesse melde dich gerne bei uns.

Harderslev_Cup_2022_2_500.jpgHarderslev_Cup_2022_1_500.jpg