Die Saison 2017/2018 war eine ganz spezielle Saison bei den Handball-Damen. Nach einem totalen Umbruch der bisherigen 1. und 2. Damen wurden aus den bestehenden Kadern zwei neue Teams gebildet mit dem Ziel: die 1. Damen soll aufsteigen.

Trainiert wurde an 3 Tagen mit allen Damen, lediglich am Wochenende fand die „Trennung“ im Spielbetrieb statt.  Die 2. Damen schlug sich mit einem kleinen Kader die ganze Saison über wacker, steigerte sich spielerisch von Spiel zu Spiel und kann mit dem Erreichten im Großen und Ganzen zufrieden sein.

Die 1. Damen wurde schnell zum Gegnerschreck. Tempo, Spielwitz, stabile Abwehrarbeit und ein enormer Zug zum Tor zeichnete das Team aus. Die Hinrunde beendete das Team ungeschlagen. In der Rückrunde traf man nur noch auf die stärkere Hälfte der Liga (zur Rückrunde wurde die Liga geteilt). Auch hier konnte kein Gegner ernsthaft eine Gefahr darstellen.  Bereits 3 Spieltage vor Saisonende war klar: die 1. Damen ist Kreismeister. Und zum Ende der Saison ist dieser Titel mit dem Zusatz „ungeschlagen“ gekrönt worden. 

Ob es in der nächsten Saison dann in der Regionsliga weitergeht, zeigt sich beim Relegationsturnier am 13. Mai. Hier wird um den Aufstieg gespielt. Gespielt wird (Stand 4. Mai) in Reinbek in der Uwe-Plog-Halle. Details zum Spielplan gibt es auf der Facebook-Seite „SG Glinde/Reinbek Damen“. Das Team freut sich über lautstarke Unterstützung.