Mehr als erfolgreich starteten die Schwimmerinnen und Schwimmer der Wettkampfschwimmgruppe in die neue Saison 2019/20.

Am Samstag, den 21.09.2019 nahmen sie am Löwensprint in Ratzeburg teil.
Jede Menge persönliche Rekorde wurden erzielt und auch erste Normzeiten für die Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften wurden erreicht. Medaillen und Pokale in der Mehrkampfwertung erkämpften sich folgende Schwimmer: Paul Kamolz (Jg. 2009). Er schwamm im Mehrkampf 100m Lagen, 100m Rücken, 100m Freistil und 200m Freistil und wurde in der Gesamtwertung Jahrgang 2009 Dritter. Jede Strecke beendete er mit einem persönlichen Rekord und freute sich über die Bronzemedaille.

Bronze gab es auch für Johanna Mahnecke in der Mehrkampfwertung des Jahrgangs 2004. Johanna machte große Leistungssprünge auf den Rückenstrecken. Eine Silbermedaille gab es für Jan Seeger in der Wertung des Jahrgangs 2007. Jan schwamm auf allen fünf zu absolvierenden Strecken persönliche Rekorde. In der Jahrgangswertung 2003 und älter holten Leonie Schreiber bei den Frauen und Tjark Lindh bei den Männern Silber. Beide zeigten sehr gute Leistungen auf den Bruststrecken (50m, 100m und 200m Brust). Sie beendeten diese Rennen jeweils als Veranstaltungsschnellste.

Es gab bei den Reinbekern auch einen Sieger in der Mehrkampfwertung: Roman Bukowiecki gewann die Mehrkampfwertung der Jahrgänge 2003 und älter. Als Sieger konnte er neben der Goldmedaille auch einen Pokal in Empfang nehmen. Roman schwamm über 200m Lagen, 200m Rücken und 100m Freistil jeweils persönlichen Rekord. Am Ende der Veranstaltung fand das Staffelrennen über 4x 100m Lagen statt. Hier siegte die Staffel der TSV Reinbek in folgender Besetzung: Roman Bukowiecki (Rücken), Tjark Lindh (Brust), Leonie Schreiber (Schmetterling) und Jan Seeger (Freistil) vor den Staffeln von der SG Bille Hamburg und dem Möllner SV.